Zielgruppe

Das Angebot der Stiftung Elim Emmental richtet sich an:

  • Schwangere Frauen
  • Mütter mit ihren Kindern (0 bis 13 Jahre)

 

Ausgangslage

  • Eine Frau ist aufgrund einer schwierigen Lebenssituation, psychischer Probleme oder einer Lernbehinderung in ihrer Selbständigkeit eingeschränkt oder belastet. 
  • Die Frau ist aber grundsätzlich fähig zu sich selber zu sorgen und mit Hilfe ambulanter Unterstützung weitgehend selbständig zu leben. 
  • Weil die Frau ein Kind erwartet oder bereits für ein Kind sorgt, geht es nicht mehr nur um sie alleine. So stellt sich bereits während der Schwangerschaft oder in den ersten Lebensmonaten des Kindes die Frage, ob sie ihrem Kind genügend Stabilität geben kann. 
  • Die Mutter scheint mit der Betreuung ihres Kleinkindes überfordert zu sein, eine mögliche Gefährdung des Kindswohls muss bei unveränderten Bedingungen über kurz oder lang erwartet werden. 
  • Unterstützung aus dem privaten Umfeld ist zu wenig vorhanden oder das  soziale Umfeld ist gar Teil der Problemstellung. 
  • Auch ambulante Massnahmen reichen nicht aus, um die Mutter genügend zu unterstützen und das Wohl des Kindes sicherzustellen. 
  • Die Mutter will aber für das Kind sorgen und besitzt Ressourcen und Fähigkeiten, die dem Kind zugutekommen. 
  • Die Mutter ist sich der Situation bewusst und ist gewillt, für mehrere Monate professionelle Unterstützung in einem stationären Rahmen anzunehmen.
  • Von einer Fremdplatzierung des Kindes möchte man absehen.

 

Abgrenzungen

  • Die Stiftung „Elim Emmental“ ist nicht auf Frauen mit Suchtproblematiken ausgerichtet. Frauen im Methadonprogramm können aufgenommen werden, wenn ihre Situation als stabil beurteilt wird. 
  • Die Stiftung „Elim Emmental“ ist keine therapeutische Institution im engeren Sinn. Frauen in akuten psychischen Notsituationen oder bei akuter Suizidgefahr können nicht aufgenommen werden.
  • Die Stiftung „Elim Emmental“ ist kein Kinderheim. Kinder ohne das Beisein ihrer Mutter können nur vorübergehend (max. 3 Monate) alleine betreut werden* (zum Beispiel vor Eintritt oder nach Austritt der Mutter oder zum Überbrücken einer Krise). *nur Standort Wasen
  • Bewohnerinnen, deren Situation freiheitsbeschränkende Massnahmen erfordern, werden nicht aufgenommen. Die Stiftung Elim Emmental wendet keine freiheitsbeschränkenden Massnahmen an.

 

Aufenthaltsdauer

Der Aufenthalt von Mutter und Kind dauert in der 24h Betreuung zwischen drei und 18 Monate. Im betreuten Wohnen und dem begleiteten Wohnen sind auch längere Platzierungen möglich. 

Aufenthalt im Elim

Ja oder Nein ?

Klicken Sie sich durch die interaktive Checkliste und finden Sie heraus, ob das Angebot passt. mehr...