Leitbild

Die Stiftung Elim Emmental legt Wert auf professionelle, interdisziplinäre und teambasierte Betreuungsarbeit. Der Führungsstil ist kooperativ, Rollen und Schnittstellen sind geklärt. Aktives Mitdenken ist auf allen Hierarchiestufen erwünscht. Wir arbeiten mit qualifiziertem Personal, welches sich an aktuellem Fachwissen orientiert. Arbeitsprozesse orientieren sich am Klientel und sind effizient gestaltet. Sie werden im Rahmen der Qualitätsentwicklung laufend optimiert. Um das Familiensystem bestmöglich zu unterstützen, wird die Zusammenarbeit mit Behörden, Mandatsträgern und externen Fachstellen aktiv gepflegt.

lebensbejahend & wertschätzend

Die Stiftung Elim Emmental setzt sich für die Würde von Menschen und gelingendes Leben ein. Wir orientieren uns am christlichen Menschenbild. Mütter und Kinder erfahren Wertschätzung unabhängig von ihrer Herkunft, Konfession und Biographie. Wir achten die Selbstbestimmung und Integrität der Bewohnerinnen als hohes Gut. Lebensqualität im Hier und Jetzt, eine positive Atmosphäre und Partizipation sind Grundwerte unserer Arbeit.

der Mutterkindbeziehung & dem

Kindeswohl verpflichtet

Wir erachten jede Mutterkind-Beziehung als einzigartig und kostbar und gehen davon aus, dass jede Mutter für ihr Kind das Beste will. Wir bieten bedarfsorientierte Hilfestellungen im Sozialraum von Mutter und Kind an. Wenn nötig können Mutter und Kind im stationären Setting von einem sicheren Lebens- und Lernfeld profitieren. Die Mutter wird in ihrer Mutterrolle gestärkt, im Wahrnehmen der kindlichen Bedürfnisse und in der Erziehung des Kindes begleitet und ergänzt. Das Kind erhält Schutz und Förderung. In Allem orientieren wir uns am Prinzip der Subsidiarität. Ziel ist eine gemeinsame Zukunft von Mutter und Kind.

individuell begleitend & ressourcenorientiert

Die Dienstleistungen und Rahmenbedingungen passen wir der individuellen Situation von Mutter und Kind an. Für die Zielformulierungen sind der Wille der Mutter, die Bedürfnisse des Kindes und der behördliche Auftrag massgebend. Im Alltag helfen wir der Mutter, die bestmögliche Lösung für ihr Kind zu wählen. Die Beziehung zu den Klientinnen ist wertschätzend und respektvoll. Die Rolle der MitarbeiterInnen ist begleitender und stärkender Art. Wir fördern aktiv die Ressourcen der Frauen und unterstützen sie in der Gestaltung der Mutterkind-Beziehung. Wenn möglich wird der Kindsvater einbezogen. Die Kommunikation ist offen, mit fachlichen Einschätzungen wird sorgfältig und transparent umgegangen.

professionell & vernetzt

Die Stiftung Elim Emmental legt Wert auf professionelle, interdisziplinäre und teambasierte Betreuungsarbeit. Der Führungsstil ist kooperativ, Rollen und Schnittstellen sind geklärt. Aktives Mitdenken ist auf allen Hierarchiestufen erwünscht. Wir arbeiten mit qualifiziertem Personal, welches sich an aktuellem Fachwissen orientiert. Arbeitsprozesse orientieren sich am Klientel und sind effizient gestaltet. Sie werden im Rahmen der Qualitätsentwicklung laufend optimiert. Um das Familiensystem bestmöglich zu unterstützen, wird die Zusammenarbeit mit Behörden, Mandatsträgern und externen Fachstellen aktiv gepflegt.

zukunftsorientiert & nachhaltig

Die Mutter soll befähigt werden, den Alltag mit ihrem Kind in Zukunft, ihren Möglichkeiten entsprechend, selbständig zu bewältigen. Die Bindung zwischen Mutter und Kind, gestärkte Mutterkompetenzen und das soziale System sind die Schlüsselbereiche einer nachhaltigen Veränderung. Die Zukunftsplanung ist offen für unterschiedliche Lebens- und Familienkonzepte und orientiert sich am Kindeswohl. Anschlusslösungen werden unter Einbezug der betroffenen Personen und Stellen geplant und wenn nötig mit weiterführenden familienergänzenden Hilfen ergänzt.

gemeinnützig & gesellschaftsrelevant

Die Stiftung Elim Emmental ist aus dem Anliegen entstanden, Müttern und Kindern in Not zu helfen. Es ist uns wichtig, dass die Gesellschaft für die Schwierigkeiten von Frauen in Not und ihren Kindern sensibilisiert wird und dass der gesellschaftliche Wert und das hohe Engagement der Mütter zunehmend Anerkennung findet. Als Nonprofit-Organisation sind wir auf einen breiten Freundes- und Unterstützerkreis angewiesen. Wir suchen aktiv die Vernetzung mit ähnlichen Institutionen und stehen für die Interessen unserer Zielgruppe ein.

Das Leitbild wurde am 20. September 2017 vom Stiftungsrat in Kraft gesetzt.

Leitbild pdf